Bernina 360° – Trail Running Tour 31.7.–4.8.2024

Erlebe die atemberaubende Bernina 360° Tour – eine 5-tägige Trail Running-Expedition um den majestätischen Piz Bernina! Diese spektakuläre Strecke führt dich durch magische Bergseen, imposante Gipfel und Gletscher, einsame Orte und herzliche Gastfreundschaft. Die Route erstreckt sich von 1688m bis auf 3003m Höhe, über flowige Wald- und Wiesenpfade, anspruchsvolle technische Abschnitte und sogar Gletscherüberquerungen.

Startend in Maloja umrunden wir das Berninamassiv, durchqueren italienisches Terrain und entdecken charmante Berghütten mit erfrischenden Bergseen. Diese Zwischenstopps erleichtern die ersten anspruchsvollen Etappen. Zurück auf Schweizer Trails bietet die Route weiterhin fesselnde Abwechslung. Nach einem steilen Aufstieg zur Diavolezza enthüllt sich das imposante Hochgebirge des Berninamassivs mit majestätischen weißen Gipfeln und greifbaren Gletschern.

Die Gletscherüberquerungen bieten die spektakulärsten Erfahrungen der Umrundung. Die Strecke führt zum Schluss hoch über der Engadiner Seenlandschaft zurück nach Maloja, wo das herausfordernde, alpine Trail Running-Abenteuer mit erfrischender Dusche und einem köstlichen Mittagessen endet. Tauche ein in die faszinierende Welt des Trail Runnings um den Piz Bernina!

PROGRAMM

1. TAG

Nach dem wir uns im Hotel Maloja Kulm bereit gemacht haben für das Trail Running Abenteuer und nicht benötigtes Gepäck deponiert ist, geht es los. Erst sanft am Lägh da Cavloc vorbei und weiter über den Murettopass 2559m, zur Südseite der Berninakette auf italienischem Boden. Der Weg führt hinunter zur Alpe dell’Oro und weiter via die Alpe Fora hinauf zum Rifugio Longoni 2430m wo eine Pause verdient ist. Entlang der Strecke ist auf der rechten Seite der schöne Gipfel des Monte Disgrazia 3678m zu sehen. Vom Rifugio weg, verliert die Route nun deutlich an Höhe. Doch kurz vor dem Etappenziel, das Rifugio Palù auf 1965m am Lago Palù wartet noch ein letzter Anstieg.

Distanz 24km, Auf- / Abstiege: +1830m / -1650m

2. TAG

Auch wenn es die kürzeste Etappe ist, gilt es diese nicht zu unterschätzen. Sind doch auf den ersten 7k bereits knappe 1000m bergauf zur Forcella d‘ Entova 2831m zu bewältigen. Dabei laufen wir an der zerfallenen Materialbahn des längst geschlossenen Rifugio Entova, das noch gut erkennbar ist über uns, vorbei. Steinig ist die Route und mitten in dieser Gerölllandschaft befinden sich schöne Bergseen mit klarem Wasser. Steinig ist dann auch der Abstieg runter ins wilde Valle di Scerscen, wo es über einen tosenden Gletscherbach geht und auf der anderen Talseite wieder bergauf, zum Rifugio Carate-Brianza 2623m. Hier ist Zeit für eine Mittagspause.  Danach geht der Weg runter zum Lago di Campo Moro und über dessen Staudamm zum Rifugio Zoia 2021m.

Distanz 16km, Auf- / Abstiege: +1400m / -1330m

3. TAG

Die heutige Etappe beginnt auf den Uferwegen der beiden Seen Lago di Campo Moro und Lago di Gera und führt zur Alpe Gambré. Vor uns zeigen sich die Gletscher und Berggipfel der Berninakette in der Morgensonne. Sicher einer der schönsten Abschnitte der ganzen Strecke mit dem Piz Bernina, Piz Palü und die Bellavista-Traverse so nahe vor uns im Morgenlicht! Über den Pass da Canfinal geht es wieder zurück in die Schweiz und die hochalpine Szenerie verschwindet hinter uns. Nach einem langen Downhill an Schafherden vorbei und durch immer üppigere Vegetation und Wälder wird der Bahnhof Cavaglia erreicht und mit 1688m der tiefste Punkt der gesamten Route. Das Schlussstück verläuft teils entlang der UNESCO-Welterbe-Strecke der Rhätischen Bahn und am Lagh da Palú vorbei und dann hinauf zur Alp Grum 2090m.

Distanz 19km, Auf- / Abstiege: +1420m / -1330m 

4. TAG

Heute geht es rauf zum höchsten Punkt der ganzen Strecke, 3003m ist dieser und kurz vor der Diavolezza. Doch zuerst ist ein gut 7km langer „Warm Up“ Lauf angesagt dem Lago Bianco entlang und am Berninapass vorbei, der auf der andere Seeseite liegt. An zwei weiteren kleinen Seen vorbei bevor es nun also in knapp 800hm durch das Val d’Arlas immer steiniger und steiler zur Diavolezza Bergstation hoch geht. Eine fantastische Aussicht auf die hochalpine Bergwelt um den Piz Palü und Piz Bernina und eine wohlverdiente Einkehr sind sie Belohnung für das Gemeisterte. Nach der Stärkung erfolgt der Abstieg über Geröll und Moräne zum Persgletscher und über diesen und den Morteraschgletscher weiter. Der wohl „coolste“ Teil der ganzen Runde, über das Gletschereis und am Gletschersee vorbei. Entlang dem Geltscherlernpfad gehts nach Morteratsch und weitere 5km auf einfachem Weg nach Pontresina 1800m zur Jugendherberge Pontresina.

Distanz 27km, Auf- / Abstiege: +1150m / -1415m

5. TAG

Die Schluss Etappe führt erst ins idyllische Val Roseg hinein bevor es in der Morgensonne zur Fuorcla Surlej hoch geht. Weiter hinten im Tal sind immer mehr der zahlreichen Berggipfel und Gletscher oberhalb der Coaz – und Tschierva Hütte zu erblicken bevor die Route die Talseite wechselt. Auf dem Weg unter dem Piz Corvatsch durch, geht es an der Corvatsch Mittelstation Murtèl vorbei, wo die Hälfte der Strecke bereits zurückgelegt ist. Die Möglichkeit zur Einkehr und Stärkung kommt hier gut gelegen. Danach verläuft die Route talwärts Richtung Maloja, mit freier Sicht auf den Silvaplanersee und Silsersee und zum Schluss dem Seeufer entlang zum Hotel Maloja Kulm. Die erfrischende Dusche und das Mittagessen sind nun mehr als verdient!

Distanz 27km, Auf- / Abstiege: +1260m / -1260m

Strecken Daten gesamt

Distanz: 113km
Auf- / Abstiege: 7060m
Höchster Punkt: 3003m
Tiefster Punkt: 1688m

Programmänderung/Sicherheit

Das Programm und die Strecken können aus Wetter- und Sicherheitsgründen geändert werden!
Die Bernina 360° Tour findet auch bei schlechtem Wetter statt!
Die Etappen 3, 4 und 5 können ggf. mit ÖV und Bergbahn kürzt werden.

Anmeldung/Durchführung

Bis zum 14. Juli müssen die mind. 4 Anmeldungen eingegangen sein für eine Durchführung.
Für spätere Anmeldungen kann nicht garantiert werden, ob es noch Plätze in den Unterkünften gibt.

 

CHF 860.00

8 vorrätig

Datum

31. Juli – 4. August 2024

Preis

Pro Person
CHF 860.-

ab 4 Personen
–>mind. 4 Anmeldungen bis zum 14. Juli.

Inklusive

  • 5 Tage geführtes alpines Trail Running mit Trail Run-Bergführer
  • Reservation aller Unterkünfte (Berggasthaus, Hotel, Jugend Herberge mit Duschen)
  • Gepäcktransport mit Wechselkleidung zur Alp Grüm und zurück nach Maloja
  • Duschen im Ziel in Maloja
  • Mittagessen am letzen Tag im Hotel Maloja Kulm
  • Parkplatz am Start-/Zielort
  • Nutriathletic Produkte zum testen
  • 10% Gutschein auf Angebote bei Better You
  • 15% Gutschein im Rätikon Sport
  • Gutschein für eine gratis Fussanalyse oder CHF 100.- Rabatt auf eine biomechanische Analyse bei Swissbiomechanics

Zusatzkosten

  • 4 Übernachtungen mit Halbpension und Duschen im Lager, 6-Bett und Doppelzimmer (ca. CHF 410.-)
  • Verpflegung & Einkehr unterwegs
  • Upgrade Zimmer auf DZ oder EZ dort wo möglich und verfügbar (ca. 50.-)
  • ggf. ÖV zur Verkürzung der Strecken

Treffpunkt 

8:00 Uhr Maloja
Hotel Maloja Kulm
Strada Cantonale, 302
7516 Maloja

Ende

Ankunft voraussichtlich ab 14:00 Uhr in Maloja
Ende ab 16:00 Uhr

Unterkünfte

Rifugio Palù – 6-Bett Zimmer & 1 DZ
Rifugio Zoia – Lager & 1 DZ
Alp Grum – 4 DZ & 1 EZ
Jugendherberge Pontresina – 4 DZ

Ausrüstung 

so wenig wie möglich, so viel wie nötig!

  • Lauf Weste 12-15l (z.B. Salomon Adv Skin 12 oder XA 15)
  • Trail Schuhe (ev. 2. Paar Schuhe)
  • Grödel
  • Trail Running Stöcke, faltbar
  • Kleines Erste Hilfe Set mit; Rettungsdecke, Elastische Binde, Pflaster, Compeed etc.
  • Jacke für Schlechtwetter im Gebirge. Gore-Tex oder gleichwertiges Material, Wind- und Wasserfest (Wassersäule Minimum 10‘000 mm)
  • Warme Langarmschicht wie Primaloft, Daune oder Thermo-Shirt
  • Lange Überhose, lange Laufhose oder Beinlinge
  • bei Regen; Regenponcho/Regenmantel (leichter, zuverlässiger Wetterschutz)
  • Stirnband oder Mütze
  • Handschuhe winddicht
  • Sonnenbrille & sonstiger Sonnenschutz
  • Sport Verpflegung (in den Unterkünften können Riegel etc. eingekauft werden)
  • Trinkflasche/Wassersack 1-1,5l
  • Wechsel- Laufkleider (2-3 Lauf Outfits)
  • ev. zusätzliche Kleider für am Abend (z.B. ein Shirt und eine dünne leichte Hose)
  • Toilettenartikel (nur das Nötigste)
  • Bargeld (Fr & Euro)
  • GA oder Halbtax Abo
  • SAC-/Alpenvereins Ausweis
  • Badetuch und Duschzeug für im Ziel
  • Frische Kleidung für die Heimreise
  • Sack für deine Wechsel- Laufkleider für den Gepäcktransport (Es wird eine grossen Sporttasche für alle, transportiert)

Anforderung

C3-4 – der Trail Adventure Kategorien
Außerordentlich gute Kondition für 5 Tage Trail Running in Höhen bis 3000m.ü.M. und Distanzen von 16 bis 27km und bis 1800hm pro Tag.
Ausdauer für Etappen von 5 bis 6h in teils technischem und unwegsamen Gelände mit Schwierigkeit bis T4, (flach und abwärts wird gejoggt, steil bergauf zügig marschiert). Auf flacher Strecke läufst du auch mir Rucksack 6:45 min/km locker und das auch nach 20km noch.
Erfahrung im Trail Running und Verpflegung während dem Laufen.
Sehr gute Trittsicherheit.
Schwindelfrei.

Die Etappen 3, 4 und 5 könnten mit dem ÖV und Bergbahnen verkürzt werden.

Bist du  nicht sicher ob du das schaffst, möchtest aber trotzdem gerne mitlaufen?
Kontaktier mich und wir besprechen deine Situation und prüfen eine Teilnahme.

Zusatz Optionen 

muss selber gebucht werden!

Hotel Maloja Kulm, für eine Zusatz Nacht vor oder nach dem Trail Run

 

Partner