Zerfreilahorn 2898m - Alpine Wanderung

Das Zervreilahorn – das Bündner Matterhorn

Es könnte fast mit dem Matterhorn verwechselt werden, weil vom Zervreilasee aus gesehen die auffallende Pyramidenform dem gossen Valliser sehr ähnlich ist. Aber eben nur fast, denn auf diese steile Pyramide kann in einer anspruchsvollen Alpinwanderung über den Südgrat (T5) gewandert werden! Diese Tour zum Gipfel des Zerfreilahorns, ist ein besonderes Naturerlebnis mit doch ein Bisschen Bergsteiger Feeling.

Steigt man dem  Zerfreilahorn zuhinterst im Valsertal, einige Zeit entgegen, wird man mit gewinnender Höhe bald feststellen, dass die Pyramide in Wahrheit ein langgezogener, von Nordost nach Südwest verlaufender, gezackter Grat mit zwei Hauptspitzen ist, wovon der Südgipfel der Höchste Punkt mit 2898m darstellt.

Von der Kapelle Zervreila gelangt man über das Alpsträsschen zur Canaltalbrücke, wo danach schon bald ein schmaler Wanderweg links weggeht und steil durch Alpenrosen hoch führt. Noch gerade knapp an der Waldgrenze gestartet, bewegen wir uns in immer weniger bewachsenes Gelände. Der Wanderweg schlängelt sich über Gras und später mehrheitlich Geröll dem Furggelti entgegen. Wir verlassen jedoch diesen Weg im Bereich Ober Butz und gehen am Fusse des Zervreilahorns entlang, teils auf Pfadspuren, teils ohne Weg, der Einsattelung zwischen Südgipfel und südlichem Bollwerk entgegen. Diese wird über einen steilen Rasenhang erreicht. Hier könnten Zweifel aufkommen, ob der Gipfel wirklich erreicht werden kann. Denn die Südkante zeigt sich hier steil vor uns. Doch es kann auf Wegspuren ganz zur Südkante hinauf gestiegen werden, der man zum Gipfel in solidem Fels und aufregender, nicht schwieriger Kletterei (II) folgt.
Auf dem Gipfelspitz der Zerfreilahorns bietet sich ein wunderbarer Ausblick, zur einen Seite auf den Zerfreilasee und zur anderen auf die Gletscher des Güfer- und Rheinwaldhorns. Auch die Läntahütte ist tief unter uns zu erblicken.
Der Abstieg am Gipfel wird durch Abseilen erleichtert und schon bald bewegen wir uns wieder in mehr gewohntem Geländer über den Bergweg, wieder dem Zerfreilasee entgegen.

 

Auf- und Abstiegszeiten

Aufstieg:
-120 / +1040 Hm,  4h
T5, leichte Kletterei (II)

Abstieg:
-1040 / +120 Hm, 2,5h
Abseilen am Gipfel

 

CHF 550.00CHF 800.00

Auswahl zurücksetzen

Datum

Täglich bei trockenem Wetter.
Juni – Oktober

Preis

Ab CHF 200.- pro Person.
1 – 4 Personen

CHF 550.- pro Person bei 1 Pers.
CHF 300.- pro Person bei 2 Pers.
CHF 250.- pro Person bei 3 Pers.
CHF 200.- pro Person bei 4 Pers.

Inklusive Leistungen:
Planung und Leitung durch dipl. Bergführer

Zusatzkosten

  • ggf. Taxi (das erste ÖV ist zu spät in Zerfreila)

Treffpunkt / Tourstart

Treffpunkt nach Absprache und gemeinsame Fahrt nach Zerfreila.
7:00Uhr Kapelle Zerfreila 1985m.

Ausrüstung

  • Klettergurt mit 1 HMS Karabiner
  • Tages Rucksack
  • Getränk und Verpflegung für die ganze Tour
  • Wind- und Regenjacke
  • Turnschuhe oder Wanderschuhe
  • Sonnenschutz

Anforderung

Schwindelfrei, Trittsicher T5, Klettern II, Kondition für Wanderung von 6h.