Hochtour zum Vrenelisgärtli 2904m

Erlebe die faszinierende Gletscher- und Hochtour zum Vrenelisgärtli, einem wunderschönen und sagenumwobenem Gipfelziel mit atemberaubenden Aussichten! Der steile Abstieg entlang des Schwandner Grats lässt dein Herz zwar kurz schneller schlagen, aber nachdem du diese Herausforderung gemeistert hast, wird die Traverse auf dem Verbindungsgrat zum Gipfelaufbau fast schon spielerisch. Die Überwindung wird dich mit einem unvergesslichen Blick in die Ferne vom Gipfel aus belohnen.

PROGRAMM

Tag 1:
Vom Treffpunkt im hinteren Klöntal, am Ende des Stausees, wo das ÖV hält und auch Parkplätze vorhanden sind, steigen wir in unser Alp Taxi, das uns bequem zur Chäseren Alp. Auf diese Weise umgehen wir den weniger interessanten Teil des Hüttenaufstiegs und bewahren die Energie für den aufregenden Gipfeltag. Von „Alp Dörfli“ Chäseren aus starten wir entspannt unsere Wanderung. Der Anstieg zur Glärnischhütte auf 1990m ist zwar steil, aber wir gewinnen schnell an Höhe. Mit jedem Schritt bietet sich ein faszinierendes Panorama, und die Hütte rückt immer näher. Der etwa zweistündige Aufstieg mit dem schweren Rucksack ist dank der atemberaubenden Aussichten gut zu bewältigen. In der Hütte angekommen, bleibt genügend Zeit zur Erholung und zum Genießen der wunderschönen Abendstimmung.

Aufstieg: 700 Höhenmeter, Gehzeit: ca. 2 Stunden.

Tag 2:
Am zweiten Tag brechen wir vor Sonnenaufgang auf, um das Vrenelisgärtli auf 2903m zu erreichen. Zunächst folgen wir gut markierten Pfaden, überwinden dann kurze, steilere Felsstufen, bevor der Glärnischfirn erreicht wird. Eine erste kurze Pause bietet sich an, bevor wir über Eis und gegebenenfalls noch Schnee weiter zum Schwandner Grat aufsteigen. Das Gipfelziel liegt nun zum Greifen nahe, aber eine 10 Meter hohe, steile Felsstufe trennt uns noch davon. Gesichert am Seil des Bergführers überwindest du diese Felsstufe mutig, und wir erreichen den Verbindungsgrat. Schließlich erklimmen wir den aussichtsreichen Gipfel hoch über dem Glarner Land. Geschafft! Der Klöntalersee liegt tief unter uns, Zürich und der See sind in der Ferne sichtbar, hinter uns erstreckt sich der imposante Tödi.

Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route, wobei die klettersteig-ähnlich eingerichtete Felsstufe im Abstieg einfacher zu bewältigen ist als zuvor in Richtung des Gipfels. Dann geht es über den Gletscher zurück zur Hütte, wo eine wohlverdiente Pause auf dich wartet. Anschließend setzen wir unseren Abstieg fort, passieren erneut Chäseren und kehren schließlich mit dem Alp Taxi zum Klöntalersee zurück.

Um den langen Anstieg vom Gipfel bis Chäseren zu vereinfachen, könntest du auch eine weitere Nacht in der Hütte verbringen und am Folgetag selbständig auf dem Hüttenweg ins Tal absteigen.

Aufstieg: ca. 5 Stunden, 1000 Höhenmeter
Abstieg: ca. 3 Stunden zur Hütte, weitere 1,5 Stunden bis Chäseren, 1700 Höhenmeter.

CHF 450.00

Datum

8.-9. August, Donnerstag – Freitag Ausgebucht
9.-10. September, Montag – Dienstag Ausgebucht

Andere Daten von Juni – Oktober auf Anfrage möglich, nimm Kontakt auf.

Wegen den vielen Leuten auf der Hütte an den Wochenenden, findet diese Tour jeweils nicht von Samstag auf Sonntag statt!

Preis

CHF 450.- pro Person.
4-5 Personen

Inklusive Leistungen:

  • Planung und Organisation der Tour
  • Leitung durch dipl. Bergführer

Zusatzkosten

  • Übernachtung/Halppension in der Glärnischhütte, SAC-Mitgleider CHF 75.-, Nicht-Mitgleider CHF 85.-
  • Getränke und andere Konsumationen
  • Alp-Taxi Klöntal-Plätz nach Chäseren und zurück, ca. CHF 30.-
  • ggf. Mietausrüstung

Treffpunkt

  • 13:30 Uhr, in Klöntal, Plätz.
    Anreise: ÖV – via Glarus nach Klöntal, Auto – kann direkt beim Treffpunt geparkt werden.

Ausrüstung

  • Gore Tex Jacke und Wetterschutzhose
  • Wanderhose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne Fingerhandschuhe
  • Warme Handschuhe
  • Mütze oder Stirnband
  • Rucksack 25-30L
  • Sonnenbrille
  • Sonnen- und Lippencrème, Sonnenhut
  • Trinkflasche, ev. Thermosflasche
  • Stirnlampe
  • pers. Apotheke mit Heftpflaster und Compeed
  • SAC-Ausweis, wenn vorhanden
  • Bargeld
  • Klettergurt mit 1 HMS Karabinern
  • Helm
  • Steigeisenfeste oder bedingt steigeisenfeste Wander- oder Bergschuhe
  • Steigeisen mit Antistoll
  • Verstellbare Trekkingstöcke
  • Zwischenverpflegung und Getränke für mindestens den ersten Tag
  • Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (aus Hygienegründen)

Fehlende Ausrüstung kannst du direkt in der Hütte mieten (Reservation nötig!) oder auf dem Weg ins Klöntal beim Tödi Sport, Hauptstrasse 41, in Glarus.

Anforderung

Keine alpintechnischen Vorkenntnisse nötig, jedoch Trittsicherheit und Schwindelfrei.
Eine gute Ausdauer ist für diese Tour notwendig. Wanderungen von 7h sind für dich kein Problem.
Aufstieg 1000Hm, Abstieg 1700Hm.

Trittsichere und trainierte Bergwanderer bewältigen diese Tour in der Regel mit Genuss und ohne Probleme.