Skitouren Medelserhütte 4.-6.3.2024

Erlebe atemberaubende Skitouren im Paradies rund um die Medelserhütte. Genieße die Aufstiege auf malerische Gipfel und actionreiche Abfahrten inmitten dieser traumhaften Umgebung. Die Medelserhütte erwartet uns nicht nur mit erstklassiger Verpflegung und herzlicher Gastfreundschaft, sondern auch als echte Genuss-Region! Zwischen den Gipfeln, Gletschern und dem Gelände von Graubünden bis zum Tessin bieten sich herausragende Skitouren und Abfahrten, die jedes Abfahrtsliebhaber-Herz höher schlagen lassen. Entdecke ein wahres Paradies für Skitourenbegeisterte und tauche ein in die unvergleichliche Schönheit dieser Region zwischen Graubünden und dem Tessin.

PROGRAMM

Tag 1: Aufstieg zur Medelserhütte

Je nach Verhältnissen starten wir unsere Skitour entweder in Curaglia oder etwas sportlicher in Fuorns. Wir touren durch das malerische Val Plattas in etwa 3 Stunden zur Medelserhütte auf 2506m. Alternativ führt uns die anspruchsvollere Route über den Piz Ault, mit einer Abfahrt ins Val Plattas und einem zweiten Aufstieg zur Hütte. Aufstiegsoptionen von 1140Hm oder 1500Hm und eine Gesamtgehzeit von ca. 4 oder 5 Stunden.

Tag 2: Gipfelziele Piz Medel oder Piz Valdraus

Wähle zwischen dem majestätischen Piz Medel (3210m), dem höchsten Gipfel der Region, oder dem beeindruckenden Piz Valdraus (3095m) über der Greinaebene. Die Tour beginnt direkt bei der Hütte, ohne Felle, mit einem bergab führenden Abschnitt, bevor der eigentliche Aufstieg beginnt. Der Piz Medel bietet vielfältige, interessante Abfahrtsvarianten, abhängig von Verhältnissen und Fitness. Der Piz Valdraus bietet einen faszinierenden Aufstieg über die Fuorcla Sur da Lavaz, gefolgt von einer Abfahrt entlang der Aufstiegsroute ins Val Lavaz und einem kurzen Gegenanstieg zur Hütte. Aufstiege von 900-1300Hm (Piz Medel) bzw. 1250Hm (Piz Valdraus), Gehzeiten von ca. 3 bis 4,5 Stunden.

Tag 3: Grandiose Abfahrt ins Val Medel

Zum krönenden Abschluss touren wir in Richtung Piz Uffiern (3150m) oder Piz Cristalina (3127m), um die grandiose, beinahe endlose Abfahrt ins Val Medel zu erleben. Die Abfahrt durch das Val da Buora nach Fuorns an der Lukmanierstrasse ist eine wahre Traum-Abfahrt. Aufstieg von 900Hm, Abfahrt von 1600Hm und eine Gehzeit von etwa 3 Stunden.

Erlebe unvergessliche Skimomente und herausfordernde Routen in der bezaubernden Umgebung der Medelserhütte!

CHF 590.00

6 vorrätig

Datum

4.-6.3.2024
Montag – Mittwoch

3 Tage · 2 Übernachtungen

Preis

Fr. 590.- pro Person
Ab 4 Pers.
max. 6 Pers.

Inklusive Leistungen:

  • 3 Tage Skitouren
  • Leitung durch dipl. Bergführer & Schneesportlehrer
  • Planung und Organisation der Tour

Zusatzkosten

  • Übernachtung/Halbpension in der Medelserhütte; (Fr. 79.-/Nacht SAC-Mitglieder, Fr. 91.-/Nacht Nicht-Mitglieder)
  • ggf. Taxi Kosten

Treffpunkt

  • Je nach Zustieg/Verhältnisse 9:00-11:00 Uhr, Cuarglia Posta oder Fuorns (wird noch definitiv bekannt gegeben)
    –> Bei Anreise am Vortag empfehle ich dir die Übernachtung im Chrämerhus

Ausrüstung

  • Tourenskis mit Fellen und Harscheisen
  • Tourenskischuhe
  • Skistöcke mit grossen Tellern
  • LVS, Schaufel, Sonde
  • Klettergurt mit 1 HMS Karabiner
  • Gore Tex Jacke & Tourenhose
  • Warme Jacke z.B. Daunen Jacke oder Fleece
  • Softshell/Windstopper Jacke
  • Dünne, winddichte Handschuhe
  • Warme Handschuhe
  • Mütze und/oder Stirnband
  • Lange Unterwäsche nach Bedarf
  • Rucksack 25-30L
  • Sonnenbrille
  • Sonnen- und Lippencrème, Sonnenhut
  • Trinkflasche, ev. Thermosflasche für 1 – 1,5l
  • Stirnlampe 
  • pers. Apotheke und Toilettenartikel
  • SAC/DAV-Ausweis, wenn vorhanden
  • Zwischenverpflegung und Getränke für mindestens den ersten Tag (Lunch kann in der Hütte gekauft werden für Folgetage)
  • Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (aus Hygienegründen)
  • Kleines, leichtes Handtuch und Seife (wer duschen will in der Hütte)
  • Wenig Wechselkleidung für in der Hütte (wie vielleicht trockenes Shirt, Socke)
  • Hüttenfinken sind vorhanden!

Anforderung

Kondition für Aufsteige von 3,5 – 4,5h; 1200 – 1400Hm
Sichere Skitechnik
Spitzkehren im Aufstieg